Affiliate Marketing – warum die meisten scheitern und wie du es richtig machst

Das Potenzial von Affiliate Marketing ist gewaltig, für manche ist es ein netter Nebenverdienst, für andere ersetzt es den Job komplett und wieder andere sind völlig frei von finanziellen Sorgen oder wurden sogar zu Millionären.

Aber so groß das Potenzial auch sein mag, die meisten Menschen scheitern bei Ihrem Versuch und heute geht es um die häufigsten Gründe warum die meisten scheitern und wie Du es richtig machst.


Die häufigsten Gründe mit Affiliate Marketing zu scheitern

Grund 1 – Unrealistische Erwartungen:

Viele haben eine völlig falsche Vorstellung davon wie man im Internet Geld verdient und erwarten, dass es mit dem richtigen System oder der richtigen Idee quasi über Nacht passieren würde.

Obwohl das in ganz seltenen Fällen sogar der Fall sein mag, die meisten Menschen die online erfolgreich sind, ob mit Affiliate Marketing oder auf andere Art und Weise, haben lange und hart dafür gearbeitet.

Wie beim Aufbau jedes anderen Unternehmens solltest du damit rechnen, dass es einige Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen wird, bevor die mit Affiliate Marketing Geld verdienst. Das Potenzial ist riesig aber Menschen die über Nacht Erfolg erwarten, werden immer scheitern da sie schnell aufgeben wenn die merken das es eben kein Selbstläufer ist.

Grund 2 – Scams:

Gerade weil Affiliate Marketing so ein riesiges Potenzial hat, tauchen immer wieder neue Scam Programme auf, die einem unrealistische Versprechungen machen und behaupten, mit Ihrem Programm könne man über Nacht hunderte oder sogar tausende von Euro verdienen und das ohne großen Aufwand.

Der Grund wieso diese Programme leider immer wieder aufs neue auftauchen, ist eng mit den unrealistischen Erwartungen verbunden die wir bereits besprochen haben. Es wäre eben doch zu schön, wenn es diese eine magische Methode gäbe, dank der man ab morgen seine Träume verfolgen und sorgenfrei leben kann.

Diese Programme erkennt man meistens eben an diesen unrealistischen Erwartungen und Ihrer Behauptung das Ihr System total geheim wäre und man sich beeilen müsse, da es nach kurzer Zeit wieder aus dem Internet verschwindet.

Fall nicht darauf rein, diese Programme bieten dir maximal einen groben Überblick worum es sich bei Affiliate Marketing handelt und verkaufen dir dies (teuer) als ganz neue Erfindung. Diese Informationen kannst du von mir und auch von vielen anderen Menschen vollkommen kostenlos haben, meinen Beitrag zu dem „großen Geheimnis“ hinter Affiliate Marketing findest du z. B. hier – Affiliate Marketing in vier einfachen Schritten.

Meine Empfehlung für ein Programm bei dem du völlig kostenlos und ohne Kreditkarte starten kannst.

Grund 3 – Wahl der falschen Nische:

Die Wahl der eigenen Nische ist die wichtigste Entscheidung, vor der man am Anfang steht und sollte daher auch gut durchdacht sein. Generell kann man zwar jedes beliebige Produkt bewerben, es hilft aber ungemein, wenn man irgendeinen persönlichen Bezug zu den Produkten hat und sich damit auskennt.

Viele Menschen wählen Nischen die mit hohen Provisionen locken, kennen sich mit den Produkten aber nicht aus und schreiben dann Produktrezensionen, die für den Leser keinerlei nützliche Information bieten.

Frag dich doch einfach mal selber, ob du Produkte von einer Seite kaufen würdest, die dir keinen Mehrwert bringt oder ob du die Seite verlässt und nach der nächsten suchst.

Das heißt nicht das es unmöglich ist Produkte zu bewerben, die man nicht selbst besitzt oder zumindest kennt, das kann funktionieren und manchmal auch Sinn ergeben. Es braucht dann aber eine gute Recherche damit du auch wirklich qualitativen Content anbieten kannst.

Grund 4 – Disziplin:

Dieser Punkt ist besonders wichtig und hat schon viele angehende online Marketinger scheitern lassen.

Das großartiger an der Arbeit Online ist, das man selbst bestimmen kann, wann und wo man arbeitet, aber genau das kann auch ganz schnell nach hinten losgehen.

Wenn man weder Vorgesetzte, Kollege, noch Kunden hat, die einem im Nacken sitzen und auch keine Deadlines, die man einhalten muss, ist man schnell in Versuchung die Arbeit einfach auf morgen zu verschieben.

Es ist wichtig sich seine Ziele immer wieder vor Augen zu führen, um sich selbst zu motivieren, andernfalls kann es sein, dass man sich zu schnell ablenken lässt und mit seinem online Business nicht vorwärtskommt.

Grund 5 – Zu viel auf einmal:

Manche Menschen haben am Anfang ganz viele verschiedene Ideen und sind so aufgeregt von dem riesen Potenzial das  Affiliate Marketing bietet, das sie direkt 3-4 Websites auf einmal erstellen, die sie alle gleichzeitig bearbeiten.

Dadurch das sie ihre Zeit auf verschiedene Seiten aufteilen, braucht natürlich auch jede Seite länger, bis sie erfolgreich sein kann. Ich habe oben bereits über die Erwartungen gesprochen, es dauert Zeit, bis eine Seite läuft und wenn man seine Zeit dann auch noch auf 3-4 Seiten aufteilt, braucht man natürlich auch 3-4 mal so lange.

Die Wahrscheinlichkeit das man dann irgendwann aufgibt, ist natürlich auch viel höher. Du solltest all deine Zeit am Anfang auf eine Seite konzentrieren, sobald eine Seite einmal läuft, sinkt die benötigte Zeit, die du zur Pflege benötigst erheblich und du kannst dich auf ein neues Projekt konzentrieren.

Grund 6 –  Kein Verständnis für den Gesamtprozess:

Wenn man gerade neu im Affiliate Marketing ist, kann man den Gesamtprozess natürlich noch gar nicht verstehen, man versteht vielleicht schon grob das Konzept, aber jeder braucht jemanden, der einem zeigt wo und wie man anfängt.

Im Internet gibt es hunderte von Seiten die einem dabei helfen aber die Informationen sind sehr verstreut und sich das in der richtigen Reihenfolge zusammenzutragen ist schwierig.

Ich habe die Erfahrung selbst gemacht als ich 2013 zum ersten mal von Affiliate Marketing gehört habe und kläglich gescheitert bin.


Meine ersten Erfahrungen mit Affiliate Marketing

Mitte 2013 bin ich im Internet auf eines dieser tollen Videos gestoßen, das einem von einer völlig neuen Methode erzählte, wie man im Internet ganz schnell ein Vermögen verdienen könne.

Ich war skeptisch aber trotzdem wollte ich wissen, um was es geht, also habe ich mir das Video komplett angeguckt und 45 Minuten später, in denen das Video einfach niemals auf den Punkt zu kommen schien, kam das Angebot.

Für ich glaube es waren 117 €, die aber natürlich nur in diesem Moment auf lächerliche 30 € reduziert wurden, konnte man sich das komplette Programm bestellen.

Heute muss ich mich fragen wieso aber ich habe mir das Programm dann tatsächlich gekauft und so zum ersten mal von Affiliate Marketing erfahren.

Inhalt des Programms war am Ende nur ein grober Überblick über das Prinzip, wähle eine Nische, baue eine Website, generiere Traffic über Keywords und verdiene Geld. Diese Schritte sind nicht falsch, aber wie man diese Schritte umsetzt und worauf man achten muss, war einfach nicht Bestandteil des Programms.

Mein Interesse war aber geweckt und ich habe mit der Hilfe von Google und durch Ausprobieren am Ende 3 Seiten erstellt auf denen ich Produktrezensionen oder Blogartikel voller Affiliate Links verfasst habe.

Nach ein paar Monaten hatte ich aber keinerlei Besucher auf meinen Seiten, geschweige denn das ich auch nur einen Euro verdient hätte, also habe ich frustriert aufgegeben und die Seiten irgendwann gelöscht.

Ich habe trotzdem geglaubt das diese Methode funktionieren kann, wenn man Ahnung von Webdesign oder Informatik hat, beides hatte ich nicht, also habe ich das Thema für mich abgehakt.


Wie man Affiliate Marketing richtig macht

2018 bin ich auf meiner Suche wie man online Geld verdient dann auf die Lernplattform Wealthy Affiliate gestoßen und habe der Sache eine zweite Chance gegeben.

Wegen meiner schlechten Erfahrungen dachte ich am Anfang, das es sich wieder nur um ein Programm handelt, das mir halbfertiges Wissen verkaufen möchte. Die Tatsache das man sich komplett kostenlos und ohne Kreditkarte anmelden konnte, um die Plattform zu testen, passte aber nicht zu dieser Annahme.

Ich habe die kostenlose Mitgliedschaft also getestet und das Trainingsprogramm angefangen, dabei habe ich schnell festgestellt das es sich bei Wealthy Affiliate tatsächlich um eine seriöse Plattform handelt, dessen Hauptaugenmerk darauf liegt mir was beizubringen, und nicht darauf, mir was zu verkaufen.

Das ganze kostet natürlich Zeit und eine Menge Arbeit deinerseits aber genau daran siehst du auch, das es sich um was Echtes handelt.

Ich bin den Anweisungen auf der Seite gefolgt und habe sie angewendet, ich kann daher sagen, dass die Seite funktioniert. Der beste Beweis dafür ist die Tatsache, dass du auf dieser Seite gelandet bist und meinen Artikel liest.

Hier einige Tipps was du machen kannst, um ebenfalls mit Wealthy Affiliate Erfolg zu haben:

Verstehe den Prozess:

Falls du dich für die kostenlose Mitgliedschaft entscheiden solltest, nimm dir Zeit das Training zu beenden und wirklich zu verstehen, was man dir vermitteln will.

Ich habe das Training irgendwann unterbrochen und mich auf meine eigene Seite konzentriert, dadurch habe ich am Ende nur Zeit verloren und meinen Erfolg unnötig verzögert.

Frag nach Hilfe:

Wealthy Affiliate ist eine riesige Community, wo jeder sich mit Affiliate Marketing auseinandersetzt, du bist also unter Gleichgesinnten und brauchst keine Hemmungen zu haben nach Hilfe zu fragen.

Die Seite hat ein internes Ranking und je mehr man sich in der Community einbringt, desto mehr steigt man in diesem Ranking. Die Leute haben alleine deshalb immer ein Interesse sich gegenseitig zu unterstützen.

Konzentriere dich auf dein Ziel:

Erinnere dich immer daran, wieso du mit Affiliate Marketing angefangen hast. Vielleicht um mehr Zeit mit deiner Familie zu verbringen, mehr Zeit für Hobbys zu haben, mehr zu reisen, selbständiger zu sein, seinen Job endlich zu kündigen oder was auch immer.

Egal was deine Gründe sein sollten, halte sie dir immer wieder vor Augen um dich selbst zu motivieren.


Schlusswort

Ich habe das große Potenzial von Affiliate Marketing bereits mehrfach erwähnt und weiß aus eigener Erfahrung auch wie es sich anfühlt damit zu scheitern.

Ich kann euch aber versichern, dass es die Arbeit am Ende wert sein wird, wenn du dem richtigen Training folgst und nicht den Ehrgeiz verlierst.

Für mich gab es das richtige Training auf Wealthy Affiliate und falls dich eine englischsprachige Plattform nicht abschreckt, kann ich sie dir nur wärmstens ans Herz legen.

Hier kannst du sofort anfangen.


 

Ich hoffe dieser Artikel hat dir gefallen und das ich dir helfen konnte, wenn du willst, lass mir gerne eine Frage oder einen kommentar da, ich werde dann so schnell es geht antworten.

Viele Grüße

Jens

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Affiliate Marketing – warum die meisten scheitern und wie du es richtig machst

  1. Marion sagt:

    Hervorragender Artikel, Jens.
    Wirklich gut recherchiert und geschrieben.
    Du hast an alle Aspekte gedacht und dir Gedanken gemacht
    was für Einsteiger wichtig ist.
    Da kann ich nur sagen: Weiter so mit hilfreichen Post’s dann
    kommt der auch Erfolg.
    Den du übrigens schon hast, wie ich finde!

    • Jens sagt:

      Hallo Marion, vielen Dank für die netten Worte, es freut mich natürlich sehr das der Artikel dir gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Jens

  2. Simon sagt:

    Hej Jens!

    Dein Artikel ist gut strukturiert und einfach lesbar. Er ist ehrlich und informativ. Die eingebauten Bilder passen gut zum Text und das Leseerlebnis wird einem so angenehmer. Ein toller Artikel für alle, die Interesse am Affiliate Marketing haben!

  3. glenn J rivera sagt:

    I also have run into many dead end schemes and so, found your article of particular interest. Whoever you are, what ever you do, NEVER get suckered into a coaching program!

    As a fellow WA writer, I not only used your article to guage my own prowess (on account of organization of the content) but also found it very interesting and actually bookmarked it on my „Favorites“ because I want to read it again for future reference as well as for motivation.

    It is written very well and looks done in a professional manner, never boring, and includes pictures. Between the organized headings, and content, found that you followed Kyle’s advice to the letter. In addition, with the pictures included, they fit in perfectly with the order of the content, making it easier to follow your reasoning and for those interested, to follow the links to the desired destination.

    and I especially took note towards the end where it mentions that the more input (into community) the more you get from it. Most people do not recognize this important fact which is VERY relevant to anyone reading. It’s’s not only selfless, it’s practical and helps you, the aspiring WA affiliate, at the same time.

    I think you did an overall fantastic job and like I mentioned, I found this article so helpful that I saved it for future reference.

    Thank you.

    • Jens sagt:

      Hi Glenn, Thanks a lot for your kind words i’m glad to hear that my article was helpful for you.

      As you mentioned I try to follow Kyle’s tipps and advice’s as good as possible because I really feel that this is one of the best online trainings you can get and I think your positiv reaction to my articel underlines that feeling.

      I Couldn’t agree more, working with the community is a really important factor which is often underestimated and it also makes this whole affiliate marketing business so much more interesting because you constantly learn new things either for your own business or your life.

      Once again thank you for your kind words and I hope you have a wonderful weekend!

      Jens

  4. Vicki sagt:

    Thank you for your honest article – I am a premium member with Wealthy Affiliate and it is the best platform to build a successful online business. I have 4 websites now and it is so incredible what is happening
    I wish you success all the way

    • Jens sagt:

      Hi Vicki,

      glad to hear about your success with Wealthy Affiliate hope it will stay like this for a long time.

      All the best
      Jens

  5. Ruya sagt:

    Das hast du wirklich super erklärt! Ich habe gerade erst vor ein paar Monaten meine erste Website über WA erstellt und bin im Moment noch dabei, sie auszubauen. Allerdings habe ich manchmal Phasen (so wie andere wahrscheinlich auch), wo ich nicht mehr weiter weiß und mir denke, dass ich doch eh schon alles erklärt habe und es womöglich keine weiteren Themen mehr gibt, über die man schreiben könnte. Trotz allem finde ich dann aber letztendlich immer wieder neue Themen, über die ich schreiben kann, was mich selbst überrascht. Es ist einfach reine Geduldssache und man darf sich nicht darauf verlassen, dass man binnen kurzer Zeit schon die ersten Einnahmen erzielt. Trotzdem hofft man, dass sich all die Mühe gelohnt hat und man so bald wie möglich finanziell unabhängig wird. Toller Artikel!

    • Jens sagt:

      Hallo Ruya, danke für deinen Kommentar.

      Ja ich denke die meisten finden sich anfangs schnell in dieser Situation wieder, es ist einfach noch was neues und ein ständiger Lernprozess. Das Wichtigste ist wirklich das man sich nicht entmutigen lässt und einfach weiter macht, der Erfolg kommt dann von ganz alleine.

      Weiterhin viel Glück mit deiner Seite und eine schöne Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.