Affiliate Marketing in vier einfachen Schritten

Ob man es glaubt oder nicht aber das ganze Geheimnis von Affiliate Marketing lässt sich tatsächlich in 4 einfache Schritte unterteilen und die verrate ich euch jetzt auch ohne großes drumherum reden.

Diese vier Schritte lauten:

  1. Wähle eine Nische
  2. Baue eine Website
  3. Generiere Traffic (Besucher)
  4. Bewerbe und verkaufe Produkte

 

 

„Das war’s?“ Ja, das war’s.

OK zugegeben, ganz so einfach ist es am Ende nicht und ich werde auf die einzelnen Punkte jetzt auch noch weiter eingehen aber im Großen und Ganzen, kommt es wirklich nur auf diese 4 Schritte an.


 

Schritt Nr. 1, wähle deine Nische

Mit Nische ist ein bestimmter Bereich am Gesamtmarkt gemeint, jedes Produkt und jede Leistung für die Menschen bereit sind Geld zu zahlen, ist eine Marktnische. Ob du dich jetzt für Fernseher, Babykleidung, Tiernahrung, Handyhüllen, Computerzubehör, Spiele, Reisen, Werkzeugkoffer oder was auch immer entscheidest, es gibt für jedes Produkt Tausende oder sogar Millionen von Interessenten.

Auch wenn jedes Produkt funktioniert, empfehle ich dir eine Nische zu wählen, zu der du einen persönlichen Bezug hast, es ist einfach wesentlich einfacher über Dinge zu schreiben, die einen auch selbst interessieren, es macht deine Texte auch viel lesenswerter.

Eine Möglichkeit eine passende Nische zu finden, ist es dir über Amazon die verschiedenen Kategorien und Unterkategorien anzugucken:

 

Jede dieser Kategorien kann zu deiner Nische werden und die Produkte dahinter zu deinem Einkommen.

Falls du dich fragst, welche Nischen die profitabelsten sind, ich habe die 5 besten Nischen in einem anderen Beitrag zusammengefasst, den du hier findest.


 

Schritt Nr. 2, baue deine Website

Nachdem du dich für eine Nische entschieden hast, ist es an der Zeit eine Website zu erstellen. Dieser Prozess ist heutzutage sehr einfach und es sind keinerlei Programmierkenntnisse notwendig, ich betreibe mein Online Business z. B. komplett über die Plattform Wealthy Affiliate und da dauert das erstellen einer Website gerade mal 30 Sekunden!

Es spielt wirklich keine Rolle, welchen Hostingdienst du nutzen willst, es gibt einige günstige und sogar kostenlose Anbieter, du solltest aber darauf achten, dass die Seiten mit WordPress gebaut werden, da dies für Suchmaschinen besser funktioniert.

Nachdem du dich für einen Anbieter entschieden hast, solltest du dir einen Namen für deine Website ausdenken und eine Domain kaufen.

Wieso kaufen? Ganz einfach, wenn deine Seite erstmal läuft, du also eine hohe Anzahl an regelmäßigen Besuchern hast und du auch einige Verkäufe im Monat generierst, wird der Wert deiner Domain steigen und es bietet sich dir dann immer die Möglichkeit deine Domain zu verkaufen, du kannst deine Domain also wie einen Vermögenswert betrachten wie auch Immobilien.

Ich benutze für meine Suche nach einer passenden Domain die Seite Namemesh, hier kannst du einfach deine Keywords eingeben und die Seite prüft für dich, ob die Domain noch verfügbar ist und bietet Alternativen an.

Für ein Beispiel nehmen wir mal an, dass wir uns bei unserer Nische für Stoppuhren entschieden haben.

Generell sagt man das eine .com, .net oder .de Domain am besten sei, da sie bei Google ein besseres Ranking erzielt, Google selbst hat aber Ende Oktober 2017 verkündet, dass sie ihre Suchergebnisse nicht mehr anhand der URL-Endung ausspielen, sondern sich stattdessen am Standort des Suchenden orientiert.


 

Schritt Nr. 3, generiere Traffic

Mit Traffic ist einfach die Besucherzahl auf deiner Website gemeint, wenn deine Seite keine Besucher hat, kannst du natürlich auch kein Geld verdienen.

Hauptsächlich generierst du deinen Traffic über den Content den du erstellst, Internetnutzer die auf der Suche nach Hilfe oder bestimmten Produkten sind, benutzen Plattformen wie Google, Bing oder Yahoo um nach bestimmten Wörtern oder Sätzen zu suchen, wir nennen diese „Keywords“.

Unserer Aufgabe besteht darin, hilfreiche Beiträge zu erstellen, mit denen wir diese Keywords beantworten. Die Qualität deiner Beiträge bestimmt dabei wie gut dein Ranking in Suchmaschinen ausfällt und ist somit absolut wichtig.

Es genügt nicht besagte Keywords einfach immer wieder zu wiederholen oder Content von anderen Seiten zu kopieren, auf beides reagieren Suchmaschinen sehr negativ und bestrafen dich mit schlechten Rankings.

Ich empfehle dir vorher gut zu recherchieren, es ist völlig in Ordung sich auf anderen Seiten inspirieren zu lassen, du solltest aber immer darauf abzielen es besser zu machen.

Was auch immer gut funktioniert ist persönliche Erfahrung, daher habe ich dir am Anfang auch empfohlen, dir eine Nische zu suchen, zu der du einen persönlichen Bezug hast.

Eine andere gute Möglichkeit um Traffic zu generieren, ist die Nutzung von sozialen Netzwerken, Seiten wie Facebook, Google+ und Pinterest sind heute mehr verbreitet denn je und bieten somit eine gute Möglichkeit um potenzielle Kunden zu erreichen.


 

Schritt Nr. 4, bewerbe und verkaufe Produkte

An diesem Punkt wird es dann endlich so richtig spannend, wir haben jetzt also eine Nische gewählt und eine Webist erstellt die Traffic generiert, aber wie mache ich damit jetzt Geld?

Die Antwort lautet, über sogenannte Partnerprogramme mit Affiliate-Links. Die meisten Händler im Internet bieten heutzutage Partnerprogramme an und jederm der eine Website hat, kann auch Partner werden.

Der bekannteste und größte Partner ist sicherlich Amazon, nachdem du dich also als Affiliatepartner registriert hast, kannst du dir von Amazon sogenannte Affiliatelinks generieren lassen.

Diese Links kannst du dann in deine Beiträge einbauen und wenn Besucher sie dann klicken, werden sie automatisch auf die Shopseite von Amazon weitergeleitet. Wenn die Besucher das Produkt dann tatsächlich auch kaufen, erhältst du von Amazon eine kleine Provision.


Es ist Zeit aktiv zu werden!

Es ist wirklich kein Hexerei und jeder kann es machen, völlig egal welche Vorkenntnisse man hat. Es ist nur wichtig der Sache eine Chance zu geben und keine Wunder zu erwarten, natürlich kannst du nicht von heute auf Morgen Geld verdienen, da es einige Zeit dauert, eine Seite aufzubauen, die auch Traffic generiert aber bereits nach wenigen Monaten kann es so weit sein und ich garantiere, ab diesem Zeitpunkt geht es dann nur noch Bergauf. 🙂

Ich habe dir nun das ganze Geheimnis hinter Affiliate Marketing in vier einfachen Schritten erklärt und ich hoffe, ich konnte dir einen guten ersten Überblick verschaffen.

Wenn du einen Kommentar zu diesem Beitrag hast oder noch Fragen, lass mir einfach eine Nachricht da und ich werde sie so schnell wie möglich beantworten.

Viele Grüße

Jens

PS: wenn du kein Problem mit englisch hast und mehr Informationen oder Hilfe zu dem Thema haben möchtest, empfehle ich dir die Plattform Wealthy Affiliate, hier erhältst du eine vollständiges Training von A bis Z und kannst in der kostenlosen Mitgliedschaft auch bereits 2 eigene Seiten erstellen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Affiliate Marketing in vier einfachen Schritten

  1. Sammy sagt:

    Das ist mal ein Artikel mit wirklich vielen Informationen. Hatte schon eine ganze Zeit nach Infos über Affiliate Marketing gesucht, aber vieles war mir einfach zu wage.
    Ich finde, deine vier Schritte hören sich recht simpel an, da möchte man am liebsten sofort anfangen.
    Habe nur noch ein paar Fragen: Du erwähnst, dass man über Content Traffic generieren kann. Wieviel Content braucht man da eigentlich? Reicht es, wenn ich um die 10 Artikel schreibe?
    Und dann habe ich noch eine Frage zu Wealthy Affiliate: Du schreibst, dass man da Englisch können muss. Reicht da Schulenglisch aus? Und muss ich dann auch meine Website auf Englisch schreiben?

    • Jens sagt:

      Hi Sammy,
      genau das wollte ich erreichen, viele sind Anfangs von der ganzen Thematik eingeschüchtert aber sobald man das Grundkonzept erstmal verstanden hat, wird einem klar, dass es eigentlich ganz einfach ist und definitiv von jedem erlernt werden kann!
      Das 10 Artikel ausreichen ist eher die Ausnahme, in einer Nische mit wenig Konkurrenz und über entsprechende Verbreitung via sozialen Netzwerken ist das zwar möglich, generell gilt aber, je mehr, desto besser. (Mehr Content bedeutet ja immer auch mehr Traffic) Du solltest Dir vornehmen wenigstens 2x pro Woche an Deinem Content zu arbeiten, entweder indem Du vorhandenen überarbeitest oder neuen erstellst.
      Schulenglisch reicht (zu meinem Glück) definitiv aus, da das gesamte Training auch mit Videos erklärt wird, ist es wirklich sehr leicht verständlich.
      In welcher Sprache Du deine Website letztlich erstellst ist Dir überlassen, ich erstelle meine Seiten auch auf Deutsch und bin dabei auf keinerlei Probleme gestoßen.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, hab einen schönen Tag!

      Gruß
      Jens

  2. Matts Mom sagt:

    I think the hardest part of building an online business is most definitely generating traffic. I think it all boils down to keeping everything current and posting as frequently as possible with passion. Time, patience, and effort. But you are exactly right. These are most definitely the essential elements!

    • Jens sagt:

      You are definitely right about the traffic part, once your site is up and running it all comes down to traffic generation. However I think in the beginning it is much more important to just work on your site and create content without focusing to much on traffic. It will take some time before search engines list your site properly and if people focus to hard on traffic from the very beginning they get easily frustrated and quit.

      Regards
      Jens

  3. roamy sagt:

    Hi Jens
    Thanks so much for explaining in simple to understand words how affiliate marketing works, I wish I had read your post when I was getting started and read posts that made everything sound so complicated and out of reach.
    Now building a website I know is what scares most people but I must admit after creating several websites that this is the easiest part, finding the right traffic that converts into sales is much harder.
    Having said that, I think with the right keyword research, it`s still possible to rank high in the search engines and get enough traffic.
    Really informative and well written, thanks so much for sharing.I just have a question because I realize your site is originally in German, are there enough affiliate programs for make money online niche in German? just curious as I speak better German than English.

    • Jens sagt:

      Hi Roamy,

      first of all thank you for your comment, I’m glad to hear that you enjoyed my article.

      Yes, I mean of course the English speaking market is way bigger with more opportunities and way more traffic but since Germany is one of the biggest economies of the world there are plenty of big companies that offer affiliate programs in German. As you know Affiliate Marketing is a growing business after all and new programs are starting every day 🙂

      Have a wonderful day and much success with your sites!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.